13. November 2019

E-Mail Hosting

Ist man bereit, einige wenige Euro pro Jahr für einen E-Mail Anbieter zu bezahlen, so erhält man ein leistungsfähiges Angebot, das zugleich hohe Ansprüche an den Datenschutz erfüllt.

Christian

Mailbox.org

  • verwendet Open-Xchange als Plattform (mit integrierten Office-Anwendungen)
  • PGP im Webmailer
  • Flexible Tarife ab 1 € pro Monat für 2 GB Mailspeicher
  • Eigene Domains nutzbar
  • auf Wunsch in die Plattform integrierter Cloud-Speicher
  • attraktive Domain “mailbox.org”
  • hohe Datenschutzstandards
  • und vieles mehr

Posteo.de

  • verwendet Roundcube als Webmail-Client
  • Flexible Tarife ab 1 € pro Monat für 2 GB Mailspeicher
  • hohe Datenschutzstandards

Sowohl Mailbox.org als auch Posteo.de schneiden in Tests stets sehr gut ab!

Mein Favorit ist Mailbox.org, da dies meines Erachtens das umfassendste Angebot ist. Besonders wichtig ist mir die Nutzung einer eigenen Domain und die integrierte Cloud mit Office-Anwendungen und Geburtstagskalender.

Christian


Geheimtipp:

Protonmail.ch

Der Schweizer Anbieter legt besonderen Wert auf Datenschutz. Hier erfolgt sogar eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung des Postfachs. Dementsprechend hat der Nutzer auch zwei Passwörter. Ein Passwort für den Grundzugang zum Dienst bzw. zu dessen Benutzeroberfläche und ein weiteres Passwort für die Entschlüsselung des Mailbox-Inhalts.

Es gibt auch einen kostenlosen Tarif mit 500 GB Speicherplatz. Der vollständige Funktionsumfang steht allerdings verständlicher Weise nur in den kostenpflichtigen Varianten zur Verfügung. Dann ist auch IMAP-Zugang unter Beibehaltung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung mittels eines speziellen Client-Programms möglich.

Hier noch einige weitere Features des kostenpflichtigen Plus-Tarifs für ab 4 € pro Monat:

  • 5 GB Speicherplatz (zusätzlicher Speicherplatz kann in engen Staffelungen hinzugebucht werden)
  • Verwendung des Email-Diensts mit eigener Domain
  • Mehrere Emailadressen (Aliase) möglich (auch die Kurz-Domain @pm.me)
  • PGP verschlüsselte Emails